Die Geschichtswerkstatt von Stuttgarter Zeitung und Stadtarchiv
Startseite
Werden Sie Chronist
Themen
Orte
Zeiten
 

Mein Stuttgart nach Kriegsende

Eingestellt von

elisabeth lewien
elisabeth lewien
am 21.10.2008

Zugeordnetes Thema

(nicht angegeben)



Anmelden


Möchten Sie auch Bilder beitragen oder Ihre Erinnerungen zu einem Thema aufschreiben? Hier geben wir Ihnen alle Informationen, wie „Von Zeit zu Zeit“ funktioniert.


Ort

Stuttgart



Zeitzeugenbericht

Ich war 15 Jahre alt, kam von Geislingen und meldete mich auf der wiedereröffneten Freien Waldorfschule im Kanonenweg an.
1. Aufstehen um 5 Uhr, Zug bis Cannstatt, über den Neckar zum Schwanenplatz laufen, dort sich irgendwie an die Straßenbahn hängen, zwischen die Wagen klemmen bis Schilelrstraße, die Eugenstaffel hoch.
2. Zimmer in Birkenwaldstraße: Fenster zum Teil zugenagelt, Wand zum Wohnzimmer der Vermieterin aus Pappe.
3. Zimmer Nähe Hölderlinplatz: Sonntagabend Zug bis Stuttgart Hauptbahnhof, zu Fuß an Ruinen vorbei - nicht ein einziges heiles Haus bis Hölderlinplatz (Blick zur Liederhalle).

Zusammenfassung: Die Trümmer, die Schwierigkeiten verschiedener Art (Kanonenöfchen...) ok. Der Hunger war schlimm. Mit "Hugo", aus Granathülsen hergestelltes Pölesinstrument aus dem Tabakladen, die Ami-Kippen vom Boden aufgespießt und aus den saftigen Nikotinkrümeln "neue" Zigaretten gedreht gegen den Hunger - das war die eine Seite - aber: wesentlich war die andere Seite: Jazz-völlig unbekannt! Der Wilhelmsbau der erste Jazzkeller. Literatur aus aller Welt! Michael Ende und ich teilten alles und verschlangen nächtelang Hemingway, Tucholsky, Tschechow, Dostojewskinsvo. Theatergruppe im Amerikahaus (Stafflenbergstraße). Mit "Bär" von Tschechov auf Tournee im Diesel oder Holz (?) Lastwagen über Vororte - Ausstellung von Künstlern aus aller Welt, die neuen Parteien (KPD),
ich komme wenig ins Bett. Eine herliche, aufregende, tolle Zeit, die mich geprägt hat. Elisabeth Lewien

Dieser Bericht interessiert 2 Chronisten



Zeitliche Einordnung

(nicht angegeben)


Kommentare

(Noch keine Einträge vorhanden)



Stuttgarter Zeitung
 
 
von Zeit zu Zeit